Skip to main content

Die Fakten

Profil

  • Spielalter 35 bis 45 Jahre
  • Größe 168 cm
  • Haarfarbe blond – dunkelblond
  • Augenfarbe grün – graugrün
  • Fremdsprachen englisch (gut), französisch (gut)
  • Dialekt badisch & schwäbisch
  • Instrumente Klavier (gut) & Cello (Grundkenntnisse)
  • Sportarten Yoga, Golf, Segeln, Windsurfen, Skifahren, Ballett, Jazz Dance, Salsa, Kampfsport, Schwimmen, Qi Gong
  • Führerschein PKW (Klasse 3) & Windsurfschein
  • Besonderheiten
    Seit 2009 Gründung und Leitung des Theaters Mephisto & Co e.V.
    Systemischer Coach & Aufstellungsleiterin (ECA-zertifiziert)
    Jurastudium (1. Staatsexamen, Diplom)
    Umgang mit Faustfeuerwaffen (Seminar)
  • Wohnort Konstanz & München
  • Wohnmöglichkeiten Freiburg, Zürich

Aus- und Weiterbildungen

Seit 2015

  • Workshops und Seminare im Bereich Schauspiel & Coaching sind für mich stetige Begleiter auf meinem Weg.

2011 – 2015

  • Schauspielcoaching und Kameratraining bei Sigrid Andersson
  • Workshops u.a. bei Friedemann Fromm, Till Müller-Edenborn, Christine Kabisch
  • Die Tankstelle | Berlin

2003 – 2010

  • Diverse Schauspielworkshops & Kameratraining

2002

  • Diplomseminar bei Dominik Graf

1999 – 2002

  • Schauspielstudium an der European Film Actor School | Zürich
    Abschluss: Diplom

Sonstige Ausbildungen

  • Diplom systemischer Coach/Beraterin & Aufstellungsleiterin (ECA)
  • Persönlichkeits- & Führungsworkshops
  • Jurastudium (1. Staatsexamen & Diplom)

Filmografie (Auswahl)

2022

  • Seeland – Kurswechsel | Polyphon Pictures im Auftrag der ARD
    Rolle: Notärztin Dr. Klüssendorf | Regie: Holger Haase

2021

  • Die Welt steht still | ARD – Fernsehfilm der Woche
    Rolle: Frau Krumbiegel | Regie: Anno Saul

2019

  • Die Rosenheim Cops – Ein Zwilling kommt selten allein | ZDF
    Rolle: Gitti Straub | Regie: Esther Wenger
  • Stunden der Entscheidung: Angela Merkel und die Flüchtlinge | ZDF
    Rolle: Eva Christiansen | Regie: Christian Twente
  • Der Alte – Verletzte Gefühle | ZDF
    Rolle: Luise Schäfer | Regie: Christoph Stark
  • Um jeden Preis | Kurzfilm
    Hauptrolle: Frau York | Regie: Gérard Thomas

2016

  • Aktenzeichen XY | ZDF
    Rolle: Karin Kandlbinder | Regie: Boris Keidies

2015

  • Tatort – Château Mort | ARD, SF1
    Rolle: Bibliothekarin | Regie: Marc Rensing

2013

  • Am Wald | Diplomfilm, MHMK München, FFF Bayern & Sky
    Rolle: Marianna | Regie: Marco Longobucco
  • Der Nachbar | Kurzfilm
    Hauptrolle: Frau Müller | Regie: Gérard Thomas

Bis 2012

  • Tatort – Väter | ARD
    Rolle: Polizistin | Regie: Thomas Freundner
  • Gute Zeiten Schlechte Zeiten (2 Folgen) | RTL
    Gastrolle: Jara Flechsig | Regie: Hartwig van der Neut
  • Gefangen | MHMK München
    Rolle: Theresa Braun | Regie: Marco Longobucco
  • Sonntag | Kurzfilm
    Hauptrolle: Anna | Regie: Gérard Thomas
  • Café Noire | Kurzfilm
    Hauptrolle: Esther | Regie: Gérard Thomas
  • Eine lange Reise | Kurzfilm
    Rolle: Schwester | Regie: Ronald Jäpel
  • Grüße aus Grosny | Kurzfilm
    Hauptrolle: Lisi | Regie: Fischer
  • Die Einführung | Kurzfilm
    Hauptrolle: Frau | Regie: Fischer
  • Blind Date | Kurzfilm
    Hauptrolle: Frau | Regie: Susanne Bohlmann
  • Verhör | Kurzfilm
    Hauptrolle: Polizistin | Regie: Lars Filthaut
  • Das Geständnis | Kurzfilm
    Hauptrolle: Angeklagte | Regie: Susanne Bohlmann
  • Imagefilm | Euromedia
    Hauptrolle: Christiane | Regie: Alfred-Joachim Hermanni
  • Mut zum Mut | MHMK München
    Rolle: Schwangere Frau | Regie: Marina Schwab
  • A2Z | Kinofilm
    Rolle: Frau | Regie: Daryush Shokof
  • Das menschliche Bedürfnis nach Nähe | HdM Stuttgart
    Hauptrolle: Marie | Regie: Friedrich Kirschner
  • Der verlorene Sohn | Kurzfilm
    Hauptrolle: Mutter | Regie: Moritz Aps
  • Der Mann mit dem goldenen Schuss| Diplomfilm HdM Stuttgart
    Hauptrolle: Cora | Regie: Silke Vogel
  • Industriefilm | Habegger Media Performance
    Hauptrolle: Sekretärin | Regie: Claudia Bach
  • Rose | Kurzfilm
    Hauptrolle: Rose | Regie: Bruno Stadler
  • Stay Smart | HaW Hamburg
    Rolle: Frau | Regie: Robi Voigt und Julian Engels
  • Vom Ufer am anderen Ende der Zeit | Kino, Schweiz
    Hauptrolle: Mira | Regie: Benjamin Tanner
  • Kalter Frühling | Diplomseminar
    Rolle: Sylvia | Regie: Dominik Graf

Theater (Auswahl)

2023/2024

  • Mondscheintarif von Ildikó von Kürthy
    Hauptrolle: Cora Hübsch | Regie: Hersilie Ewald
    Monologfassung

2019

  • Achterbahn von Eric Assous
    Hauptrolle: Juliette | Regie: Esther Muschol

2018

  • Mondscheintarif von Ildikó von Kürthy
    Hauptrolle: Cora Hübsch | Regie: Hersilie Ewald
    Monologfassung

2017

  • Intime Fremde von Jérôme Tonnerre
    Hauptrolle: Anna Delambre | Regie: Hersilie Ewald

2016

  • Die Trilogie des Geldes | Stadttheater Konstanz
    Verschiedene Rollen | Regie: Claudia Brier
  • Die Wahrheit und nichts als die Wahrheit von Eric Assous
    Hauptrolle: Marianne | Regie: Leni Brem

2015

  • Die Trilogie des Geldes | Festspiele Zürich
    Verschiedene Rollen | Regie: Claudia Brier
  • Die Eule und das Kätzchen von Wilton Manhoff
    Hauptrolle: Doris (Das Kätzchen) | Regie: Claudia Brier

2014

  • Die Zimmerschlacht von Martin Walser
    Hauptrolle: Trude | Regie: Inda Buschmann

2013

  • Vier linke Hände von Pierre Chesnot
    Hauptrolle: Sofie | Regie: Philip Flottau

2012

  • Illusionen einer Ehe von Eric Assous
    Hauptrolle: Jeanne | Regie: Johanna Hasse
  • Achterbahn von Eric Assous (Wiederaufnahme)
    Hauptrolle: Juliette | Regie: Esther Muschol

2011

  • Achterbahn von Eric Assous
    Hauptrolle: Juliette | Regie: Esther Muschol

2010

  • Dinner for one – wie alles begann von Volker Heymann
    Rolle: Regisseurin | Regie: Helge-Björn Meyer
  • Gut gegen Nordwind von Daniel Glattauer
    Hauptrolle: Emmi | Regie: Oliver Bierschenk

vor 2010

  • Doppelfehler von Barry Creyton
    Hauptrolle: Alexandra | Regie: Oliver Bierschenk
  • Als der Krieg zu Ende war von Max Frisch
    Hauptrolle: Agnes | Regie: Gisela Kettner
  • Gebrüllt vor Lachen von Christopher Durang
    Hauptrolle: Frau | Regie: Gisela Kettner
  • Emilia Galotti von Gotthold Ephraim Lessing
    Rolle: Emilia Galotti | Regie: Petra Dannenhoefer
  • Marokko aus „Groß und klein“ von Botho Strauß
    Rolle: Frau | Regie: Petra Dannenhoefer
  • Bash von Neil La Bute
    Rolle: Frau | Regie: Petra Dannenhoefer
  • Mit dem Feuer spielen von August Strindberg
    Rolle: Adèle | Regie: Hans-Jörg Betschart
  • Drei Schwestern von Anton Tschechow
    Rolle: Masa | Regie: Rolf Sarkis
  • Der Streit von Pierre Charlet
    Rolle: Adine | Regie: Jürgen Cziesla
  • Frühlingserwachen von Frank Wedekind
    Rolle: Wendla | Regie: Marcus Fritsche

Presse

  • „…Eva Patricia Dietrich spielt die Marianne mit einer gewissen Doppelbödigkeit. Zwar benutzt Marianne das Metermaß, um sicherzustellen, dass in jedem Glas der Flüssigkeitspegel gleich hoch ist. Aber da ist zweifellos auch noch eine andere Marianne – diejenige, die in großen Zusammenhängen denkt…. Eva Patricia Dietrich und Jan Opderbeck liefern im Laufe des Abends einen famosen Schlagabtausch, der sich an der Oberfläche so heiter und gut gelaunt anfühlt, als ginge es um nichts weiter als den Streit, welchen Film man sich ansehen soll. Und doch ist zu spüren: Da steckt mehr dahinter. Das Premierenpublikum spendete viel Applaus für die beiden vor Spiellaune sprühenden Schauspielenden und den amüsant-aufschlussreichen Blick auf die wohl nie zu befriedende Kampfzone Ehe.“ Südkurier
  • „Eva Patricia Dietrich spielt diese Doris sehr unmittelbar, ohne Zweifel etwas zurück zu lassen, wen man da vor sich hat: jedenfalls eine auch, die es nie schaffen würde, sich wie einst Pretty Baby einen Millionär zu angeln. Wenn sie auch dem gleichen Gewerbe nachgeht. Die Schauspielerin zeigt im Stück „Die Eule und das Kätzchen“ von Wilton Manhoff auf sehr amüsante Weise warum. Sie ist kein Kätzchen, sondern ein ausgewachsener Leopard, der die Fährte von Eule Felix aufgenommen hat…. Eva Patricia Dietrich gelingen die Screwballs sehr gut, wenn sie die Sätze wie „Ich bin nicht so hübsch, ich tu nur so“ beiläufig dahin schnoddert und in diesem vermeintlichen Widersinn viel über die Figur preisgibt….“ Südkurier
  • „…Unter der Regie von Inda Buschmann läuft nun eine Maschinerie warm, in der wie geschmiert ein Rädchen in das andere greift und das Publikum – zunächst noch lachend – in den Vorhof zur Ehehölle befördert. Alles scheint auf Komik angelegt. Eva Patricia Dietrich hat als Trude den Dutt direkt über der Stirn zusammengebunden, so dass sie an Wilhelm Buschs fromme Helene erinnert, von der bekannt ist, dass sie es faustdick hinter den Ohren hat. Was in diesem Fall heißt, dass Trude ihren lustlosen Ehemann mit List und Tücke zu sexuellen Aktivitäten animieren möchte. Eine vergebliche Liebesmüh…. Spätestens nach der Pause ist dann Schluss mit lustig. Die beiden führen sich gegenseitig an den Rand ihrer Seelenabgründe… Eva Patricia Dietrich und Dirk Emmert nehmen es als Spiel, als „Übungsstück“, das Möglichkeiten zulässt, und das ist sehr anregend…“ Südkurier
  • „…Eva Patricia Dietrich und René Sydow beziehen ihr Publikum augenzwinkernd mit ein in diese Szenen einer Ehe und haben großen Anteil daran, dass diese sich so spannend entwickeln wie eine Kriminalgeschichte…“ Südkurier
  • “…In Bernhard Leute (Pierre) und Eva Patricia Dietrich (Juliette) hat die Regisseurin allerdings Akteure, die diesen emotionalen Achterbahn-Tripp mit viel Esprit meistern. Ein lachlustiges Premierenpublikum sah das ähnlich. Es beklatschte die Inszenierung ausgiebig…“ Südkurier
  • „…ich fliege mit und lande wunderbar! Ein göttliches Stück und noch göttlichere Schauspieler!“ Zuschauer/Gästebuch
  • „…die Vorstellung war ein Erlebnis. Das Stück war gut inszeniert und die Schauspieler überragend…“ Zuschauer/Gästebuch
  • „…Sensationell toll diese Spielfreude. So gelacht – so begeistert. Merci!…“ Zuschauer/Gästebuch
  • „…Phantastische Schauspieler, sehr erfrischend und berührend…“ Zuschauer/Gästebuch

Showreel

Porträts

Presse

„…Eva Patricia Dietrich spielt die Marianne mit einer gewissen Doppelbödigkeit. Zwar benutzt Marianne das Metermaß, um sicherzustellen, dass in jedem Glas der Flüssigkeitspegel gleich hoch ist. Aber da ist zweifellos auch noch eine andere Marianne – diejenige, die in großen Zusammenhängen denkt…. Eva Patricia Dietrich und Jan Opderbeck liefern im Laufe des Abends einen famosen Schlagabtausch, der sich an der Oberfläche so heiter und gut gelaunt anfühlt, als ginge es um nichts weiter als den Streit, welchen Film man sich ansehen soll. Und doch ist zu spüren: Da steckt mehr dahinter. Das Premierenpublikum spendete viel Applaus für die beiden vor Spiellaune sprühenden Schauspielenden und den amüsant-aufschlussreichen Blick auf die wohl nie zu befriedende Kampfzone Ehe.“

Südkurier
„Eva Patricia Dietrich spielt diese Doris sehr unmittelbar, ohne Zweifel etwas zurück zu lassen, wen man da vor sich hat: jedenfalls eine auch, die es nie schaffen würde, sich wie einst Pretty Baby einen Millionär zu angeln. Wenn sie auch dem gleichen Gewerbe nachgeht. Die Schauspielerin zeigt im Stück „Die Eule und das Kätzchen“ von Wilton Manhoff auf sehr amüsante Weise warum. Sie ist kein Kätzchen, sondern ein ausgewachsener Leopard, der die Fährte von Eule Felix aufgenommen hat…. Eva Patricia Dietrich gelingen die Screwballs sehr gut, wenn sie die Sätze wie „Ich bin nicht so hübsch, ich tu nur so“ beiläufig dahin schnoddert und in diesem vermeintlichen Widersinn viel über die Figur preisgibt….“

Südkurier
„…Unter der Regie von Inda Buschmann läuft nun eine Maschinerie warm, in der wie geschmiert ein Rädchen in das andere greift und das Publikum – zunächst noch lachend – in den Vorhof zur Ehehölle befördert. Alles scheint auf Komik angelegt. Eva Patricia Dietrich hat als Trude den Dutt direkt über der Stirn zusammengebunden, so dass sie an Wilhelm Buschs fromme Helene erinnert, von der bekannt ist, dass sie es faustdick hinter den Ohren hat. Was in diesem Fall heißt, dass Trude ihren lustlosen Ehemann mit List und Tücke zu sexuellen Aktivitäten animieren möchte. Eine vergebliche Liebesmüh…. Spätestens nach der Pause ist dann Schluss mit lustig. Die beiden führen sich gegenseitig an den Rand ihrer Seelenabgründe… Eva Patricia Dietrich und Dirk Emmert nehmen es als Spiel, als „Übungsstück“, das Möglichkeiten zulässt, und das ist sehr anregend…“

Südkurier

Mein weiteres Angebot

Kurse mit Eva Patricia Dietrich

Filter

Action! Camera acting for students – Intensivwoche in den Ferien
Schauspiel-Training

Action! Camera acting for students – Intensivwoche in den Ferien

29.07. – 02.08.2024.
Fühlst Du die Energie, wenn die Scheinwerfer angehen? Siehst Du Dich in vielschichtigen Rollen, die das Publikum fesseln? Oder spielst Du mit dem Gedanken, Schauspiel zu Deinem Beruf zu machen? Dann ist jetzt der perfekte Moment, um Deinem Traum eine Bühne zu geben.
Weiterlesen
Schauspiel-Coaching One-On-One
Schauspiel-Training

Schauspiel-Coaching One-On-One

Termin nach Absprache.
Einzel-Coaching. In Konstanz oder online. Bist Du bereit, Dein schauspielerisches Potenzial voll zu entfalten? Ob Du Deine ersten Schritte auf der Bühne wagst oder bereits eine Rolle im Auge hast, mit unserem individuellen 10-Stunden-Schauspiel-Coaching bekommst Du die Unterstützung, die Du brauchst – wann und wo es Dir passt.
Weiterlesen
Schauspielszene mit Eva Patricia Dietrich
Schauspiel-Training

Meistere den Auftritt Deines Lebens

15. – 16.11. 2024.
Workshop Kamera- und Bühnenpräzenz. Bist Du bereit, bei Deinem nächsten Auftritt zu glänzen? Egal ob vor der Kamera, auf der Bühne, im Social Media Stream oder bei einem Kongress – wir bereiten Dich vor, damit Du Dich selbstsicher und authentisch präsentieren kannst.
Weiterlesen
Entdecke Deinen Schauspielflow
Schauspiel-Training

Entdecke Deinen Schauspielflow

11. – 12.10.2024.
Ein Workshop für Kreativität und Transformation. Bist Du bereit, Deine Grenzen zu erweitern und Dich selbst in einem neuen Licht zu erleben? Unser Schauspielflow-Workshop bietet Dir die perfekte Gelegenheit, in eine Welt voller Kreativität und Spontanität einzutauchen.
Weiterlesen
Frauen auf der Bühne
Schauspiel-Training

Frauen auf der Bühne

28. – 29.06.2024.
Ein kreatives Erlebnis nur für Frauen: Dieser 3-tägige Workshop ist speziell darauf ausgerichtet, Frauen zu stärken und zu fördern. In einer inspirierenden und unterstützenden Umgebung kannst Du neue Rollen für Dich entdecken und Dich selbst auf ganz neue Weise erleben.
Weiterlesen
Konflikte meistern
Systematisches Coaching

Konflikte meistern

Termin nach Absprache.
Jeder Konflikt bietet eine Chance zur Veränderung und Wachstum. In unserem systemischen Coaching entdeckst Du nicht nur Deine inneren Potenziale, sondern lernst auch, wie Du ihnen Raum gibst, um Blockaden zu lösen und Deine Ziele effektiv zu verfolgen.
Weiterlesen
Schauspiel-Training

Kamera- und Bühnenpräsenz One-On-One

Termin nach Absprache.
Professionelle Vorbereitung für Deine Ziele: In 10 Stunden intensivem Einzelcoaching erarbeiten wir gemeinsam die Techniken und Fähigkeiten, die Du benötigst, um vor der Kamera selbstsicher und überzeugend zu wirken. Wir passen das Training vollständig an Deine persönlichen Anforderungen an, damit Du das Beste aus jeder Aufnahme herausholen kannst.
Weiterlesen
Bleib am Ball
Schauspiel-Training

Bleib am Ball

Ab Herbst 2024.
Ein Ort, um Deine Schauspielkunst kontinuierlich zu entwickeln: Unser wöchentliches Training ist darauf ausgerichtet, Dir den Raum und die Ressourcen zu bieten, um Deine Fähigkeiten zu verfeinern und Deine schauspielerische Reise fortzusetzen.
Weiterlesen
Porträt Eva Patricia Dietrich von Matthias Garvelmann
Alle Termine

Alle Termine

Hier finden Sie alle Termine auf einen Blick.
Weiterlesen